Prostata-Informationstag der Heidelberger Klinik für Prostata-Therapie am 17. März 2018 in Heidelberg

Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Prostata-Informationstag der Heidelberger Klinik für Prostata-Therapie am 17. März 2018 in Heidelberg

20 Jahre Jubiläum einer der modernsten Privatkliniken Deutschlands / Große Fortschritte bei der Tumordiagnostik / Wegbereiter einer schonenden Prostata-Therapie. Aus Anlass des 20-jährigen Bestehens veranstaltet die Heidelberger Klinik für Prostata-Therapie GmbH am 17. März in Heidelberg einen Patiententag mit Vorträgen rund um das Thema Prostata-Diagnose und schonende Therapien. Erwartet werden Interessierte aus ganz Deutschland. Die dreistündige Veranstaltung findet im NH Hotel Heidelberg-Bergheim (Bergheimer Straße 91) statt und beginnt um 10 Uhr. Einlass ist um 9.30 Uhr; der Eintritt ist frei.

Der Begründer der Heidelberger Klinik für Prostata-Therapie war der weit über Deutschlands Grenzen hinaus bekannte und renommierte Urologe Dr. Joachim-Ernst Deuster. Er gilt bis heute als Wegbereiter einer modernen, schonenden Therapie bei allen Formen von Prostata-Erkrankungen. Inzwischen haben die beiden Urologen Dr. Thomas Dill und Dr. Martin Löhr die Klinik übernommen, die nach ihrem Umzug vom Heidelberger Brückenkopf in das Medizinische Zentrum :medZ in der Bergheimer Straße die Klinik zu einer der modernsten Privatkliniken Deutschlands weiterentwickelt haben.
Patienten aus der ganzen Welt schätzen seit zwei Jahrzehnten die individuelle Beratung, die diskreten und komfortablen Übernachtungsmöglichkeiten auch für Angehörige und nicht zuletzt die hochmoderne, schonende Medizin. Eine gutartige Prostata-Vergrößerung oder auch ein Prostata-Karzinom wird hier sicher, schonend und mit so wenig wie möglichen Biopsien diagnostiziert. Hierbei hilft ein eigens entwickeltes Kombinationsverfahren aus Ultraschall und Magnetresonanztomographie (MRT), das eine bislang kaum erreichte Diagnosesicherheit liefert. Kein noch so kleiner Tumorherd wird übersehen. Da die Biopsien, wenn sie denn überhaupt notwendig sind, nicht über den Enddarm erfolgen, sondern über den Damm, verringert sich auch das Infektionsrisiko ganz erheblich. Bei den Therapien stehen hochmoderne Greenlightlaser der neuesten Generation ebenso zur Verfügung wie hochfokussierter Ultraschall (HIFU) nach dem Sonablate 500-Verfahren oder das so genannte NanoKnife der „Irreversiblen Elektroporation (IRE)“. In all diesen Verfahren können die Urologinnen und Urologen der Klinik für Prostata-Therapie auf jahrzehntelange Erfahrung zurückgreifen, die viele hundert Patienten bisher zu schätzen wussten.  Die beiden Geschäftsführer der Klinik referieren am Patiententag über Diagnosen und Therapien und haben ihre wissenschaftlichen und praktischen Erkenntnisse unter den Vortragsthemen „Urologische Vorsorge und die MRT-gesteuerte Prostata-Biopsie“,  „Funktionelle Störungen von Prostata und Blase sowie deren Therapie“ und „Moderne Prostatakrebs-Therapie“ zusammengefasst.  Da die Tagungsräume im NH Hotel Heidelberg auf 100 Besucher limitiert sind, empfiehlt sich eine frühzeitige Anreise.

Klinik für Prostata-Therapie GmbH
Bergheimer Straße 56
D-69115 Heidelberg
Telefon: +496221/65085-0
info@prostata-therapie.de
www.prostata-therapie.de

Pressekontakt:
agentur pressekontakt.com
Tel. +496223/46614
info@pressekontakt.com

März 17 2018

Details

Datum: 17. März
Zeit: 10:00
Kosten: kostenlos
Veranstaltung Categories: ,

Veranstaltungsort

NH Hotel Heidelberg

Bergheimer Str. 91
Heidelberg, 69115

+ Google Karte

Telefon:

06221 13270

Webseite des Veranstaltungsortes