5. blacksheep Festival vom 07. bis 09. Juni 2018 – Live im Bonfelder Schlosshof

Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

5. blacksheep Festival vom 07. bis 09. Juni 2018 – Live im Bonfelder Schlosshof

19 national und international erfolgreiche Bands spielen von Donnerstag, 7. Juni, bis Samstag, 9. Juni, in der ganz besonderen Atmosphäre rund um das Bonfelder Schloss stattfindet.

Große Namen wie Passenger, Frontm3n, Wishbone Ash, Stefanie Heinzmann, Gotthard, die Levellers, die Oysterband, und Mighty Oaks treffen auf große Talente wie Hanne Kah, The Band of Heathens, Sean Koch, Brother Dege oder Marc Broussard. Keywest, der Publikumsliebling von 2016, kommt zurück. Beliebte Bands wie Django 3000 oder Mrs. Greenbird sorgen für die richtige Festivalstimmung an drei frühsommerlichen Tagen. Das Programm ist jünger als bisher. Es wird abgerundet durch einen Kid’s- und Juniorclub und ein bezauberndes Rahmenprogramm.
Neu in diesem Jahr ist die „Villa Habana“ im Schlosspark, eine echte Chill-Zone.

Die Parkgebühr ist im Festivalpreis inbegriffen. Ebenso gilt das Ticket auf der Stadtbahn-Route Heilbronn-Bad Rappenau und zurück als Fahrschein. Am Bad Rappenauer Busbahnhof fährt freitags und samstags ein Shuttle-Bus ab, raus zum Festivalgelände in Bonfeld.

Donnerstag, 7. Juni
Das 5. blacksheep Festival beginnt am Donnerstag, 7. Juni, mit einem echten Knüller: Pete Howarth, Pete Lincoln und Mick Wilson sind die Frontmänner von The Hollies, The Sweet und 10CC – und sie präsentieren unplugged Songs wie „The Air that I breathe“, „Love is like Oxygen“ oder „Dreadlock Holiday“. Vor Frontm3n treten die Liedermacherin Hanne Kah aus Mainz und die Band of Heathens aus Austin (Texas) auf. Die drei Acts spielen auf der Kornspeicherbühne. Der Zuschauerraum wird für diesen Abend bestuhlt.

Freitag, 8. Juni
Während die Veranstalter am Donnerstag einen gepflegten Ausflug in die Zeit des Vinyls unternehmen, präsentieren sie am Freitag, 8. Juni, sechs Bands auf drei Bühnen: Gitze und Django 3000 repräsentieren den deutschen Süden. Dann spielen die Levellers, die mit ihrer energievollen Mischung aus Celtic-Folk-Rock und Punk das Publikum immer wieder begeistern, und die mit ihrem neuen Album „We the Collective“ im April auf Platz 12 der offizellen englischen Album Charts eingestiegen sind.
Eine echte Entdeckung ist das junge, britische Duo Zervas & Pepper, das mit seinem Folkrock an Crosby, Stills, Nash & Young, den Byrds, Joni Mitchell oder Fleetwood Mac anknüpft. Die Schweizerin Stefanie Heinzmann kennt dagegen jeder: Seit ihrem Debüt 2018, „Masterplan“, zählt sie zu den erfolgreichsten Sängerinnen Europas. Der Freitagabend wird von Gotthard auf der Schlossparkbühne stilvoll beendet. Gotthard ist in der Schweiz das, was die Scorpions in Deutschland sind: eine große, großartige Band mit einer Fülle von Hits.

Samstag, 9. Juni
Das musikalische Programm am Festivalsamstag wird von Shorty aus Bad Wimpfen, dem Zweiten des blacksheep Bandcontests, eröffnet, parallel dazu spielt Sean Koch aus Südafrika seine gechillten Surfer-Sound. Gern kommen die englisch-irische Formation Keywest nach Bonfeld zurück. Teile ihres Videos „This Summer“ wurden beim blacksheep Festival aufgenommen, wo die Band 2016 zum Publikumsliebling gewählt wurde. Die Musik Marc Broussards wird gerne als „Bayou Soul“ bezeichnet. Ebenfalls aus Amerika kommt Brother Dege, dessen Soundtrack-Beitrag „Too old to die young“ in Quentin Tarantinos Kinohit „Django unchained“ für einen Oscar nominiert wurde.
Die Oysterband war zuletzt 2014 bei uns und ist eine der kreativsten Folkrock Bands Großbritanniens. Glaubt man der Legende, ist es dem letzten Willen einer alten Vogeldame geschuldet, dass sich Mrs. Greenbird seit 2010 auf den Bühnen von Nah und Fern befindet. Die Welt mit jedem Akkord ein kleines bisschen besser zu machen: Das ist das Ziel dieses wunderbaren Duos.

Ein Ziel, das Wishbone Ash, eine der einflussreichsten Bands der Rockgeschichte, längst erreicht hat. Bei ihren Shows schlagen die legendären Briten gekonnt die Brücke zwischen alten und neuen Songs. Zu den alten Hasen gesellt sich eine relativ junge, aber ebenfalls schon erfolgreiche Gruppe: Mighty Oaks. Ihren Durchbruch feierte die Band 2014 mit ihrem Top-10-Album „Howl“.

Absoluter Topact des 5. Blacksheep Festivals ist Passenger. Ein junger Engländer, der mit „Let her go“ einen Megahit schrieb. Passenger zu hören, entspannt ungemein. Ihn in Bonfeld live als Solist zu erleben, wird ein unvergessliches Erlebnis werden.

Alle Infos auf www.blacksheep-kultur.de.

Juni 07 2018

Details

Beginn: 7. Juni
Ende: 9. Juni
Kosten: €30
Veranstaltung Categories: , , ,
Website: Veranstaltungswebseite